Wanderwege

Die ruhige Lage von Mailberg am Fuße des Buchbergs (416m) lädt zu erholsamen Wanderungen ein, abseits von Massentourismus und Lärm.

Auf dem Gipfel des Buchbergs befindet sich ein Steinbruch, in dem sich Schnecken und Muscheln aus der Zeit der “Paratethys” finden lassen, wie jenes Meer hieß, das vor 17 Millionen Jahren das Weinviertel bedeckte und dessen Boden durch die Plattentektonik der Erdoberfläche so hoch gehoben wurde.

Die zwei Weinwanderwege führen sie durch die Kellergassen und Rieden von Mailberg. Sie sind nach 6 Themenbereichen beschildert und informieren über den Weinbau, die Geologie, die Architektur der Kellergassen, die Kommende des Souveränen Malteser Ritter Ordens und die Geschichte des Ortes Mailberg.

Die zwei Rundwanderwege (Buchbergwald, Mailberger Weinhöhenstraße) erstrecken sich durch den Ort, die Kellergassen und den Wald und laden zu entspannten Spaziergängen ein.

Der Kulturwanderweg, welcher im Jahr 2005 aufgrund der 950 Jahr Feier errichtet wurde, führt sie entlang zahlreicher Stelen durch den Ort und erzählt die Geschichte und Enwicklung von Mailberg.